Sie heiraten und stellen sich die Frage, was alles zu Ihrem Hochzeitsset gehört bzw. welche Informationen in die Einladung? Was im Einladungstext auf keinen Fall fehlen darf, erfahren Sie hier.

Bestandteile der Einladung / Inhaltlicher Aufbau:
Häufig startet die Hochzeitseinladung mit einem romantischen Spruch oder einem persönlichen Text.
Danach folgen: Namen des Brautpaares, Datum und Uhrzeit, Ort der Trauung, Ort der Hochzeitsfeier, optional Datum und Kontakt für eine Rückantwort, Gardarobenwunsch oder Motto der Hochzeit (z.B. “Dresscode Casual (Jeans), “Black tie” (Smoking) oder “in lockerer Atmosphäre”, “schwarz-weiss” etc.), Anfahrtsplan, Zimmerreservierung erfragen, Hotel-Vorschlag inkl. Zimmerpreise (bis zu 3 Hotels in unterschiedlichen Preisklassen), Hochzeitswunsch (z.B. Flittergeld), Ort des evtl. aufgestellten Hochzeitstisches, Vermerk der eigenen Hochzeits-Webseite, Namen und Kontakt der Trauzeugen oder des Zeremonienmeisters.

Im Folgenden haben wir Ihnen noch Textbausteine zusammen gestellt:

Einleitung

  • Wir heiraten! – Wir feiern Hochzeit! – Jetzt wird geheiratet! – Wir schließen den Bund fürs Leben. – Zu unserer Hochzeit laden wir herzlich ein. – Wir beenden unser Single-Leben und heiraten! – Wir wagen eines der letzten Abenteuer unserer Zeit! – Unsere Junggesellenzeit endet am 18. Juni 20xx. – Wir beginnen einen neuen Lebensweg. – Für unseren gemeinsamen Lebensweg wollen wir Gottes Segen erbitten. – Endlich ist es so weit – wir trauen uns. – Nach 5.011 Tagen wilder Ehe wird unser Verhältnis nun legalisiert. – Wir streichen das “wilde” aus unserer Ehe. – Wir sagen JA zu einer gemeinsamen Zukunft. – 3 Jahre befinden wir uns schon in der Ausbildung – Jetzt kommt die Meisterprüfung! – Wir haben uns nun lange genug beschnuppert… – …jetzt wird geheiratet!

Einladungstext:
Wir heiraten!
Ihr seid herzlich eingeladen, diesen Tag mit uns zu feiern.
Den kirchlichen Segen bekommen wir am 18. Juni 20xx um 14.00 Uhr in der Musterkiche.
Unsere Hochzeit feiern wir anschließend im Restaurant “Muster”.
Wir bitten um Rückmeldung bis zum 02. August 20xx an (hier Adresse, Telefonnr oder EMail-Adresse/n)
U.A.w.g. (Abkürzung für „Um Antwort wird gebeten“.)

Bitte um Geldgeschenk
Dies ist gar nicht so schwer, hier einige humoristische Vorschläge:

  • Damit das Schenken nicht wird zur Qual, ist Geld die allerbeste Wahl!
  • Ein Beitrag zur Hochzeitsreise im Kuvert – das wäre nett, wir danken sehr.
  • Am meisten würden wir uns über einen finanziellen Beitrag für den Start ins Eheleben freuen.
  • Über Geschenke denkt Ihr nach? Die Reisekasse liegt noch brach…
  • Tipps für Geschenksuchende: Schlecht: Bettwäsche, Kaffeemaschinen, Geschirr und Vasen (haben wir viel zu viel), Gut: Kohle, Knete, Asche, Mäuse, gebündeltes Bares (haben wir viel zu wenig)
  • Wir haben nicht nur Tisch und Bett, auch unser Haushalt ist komplett. D’rum müsst ihr euch die Stirn nicht runzeln, lasst lieber unser Sparschwein schmunzeln!
  • So mancher Gast wird sich wohl denken, was sollen wir dem Brautpaar schenken? Am liebsten wäre uns fürwahr, nebst guten Wünschen eine Kleinigkeit in bar.
  • Wer meint er müsste etwas schenken, braucht übers “wie und was” nicht nachzudenken. Statt des Geschenkes nehmt ein Brieflein klein und legt uns einen Taler rein.
  • Gute Laune bringt Ihr selber mit, dann wird das Fest ein Riesenhit. Solltet Ihr an die Frage denken: “Was sollen wir den beiden schenken?”
  • Wisst Ihr was, macht es Euch nicht schwer, steckt uns ein paar Euro ins Kuvert.
  • Wir laden ein – Ihr werdet denken, was kann man nur dem Brautpaar schenken? Der Hausrat ist schon ganz komplett, auch die Wohnung ist sehr nett.
    Dem jungen Paar ein Taschengeld, zum flittern um die weite Welt.

Falls Sie eine persönliche Druckerei suchen, wo Sie Ihre Hochzeitseinladung selbst gestalten können, sind Sie bei uns richtig aufgehoben. Fragen Sie uns an!